Der Alpstein - Das wohl schönste Gebirge der Welt

Bereits der bekannte Geologe Albert Heim (1849 bis 1937) soll den Alp­stein als das schönste Gebirge der Welt bezeichnet haben. Der Alp­stein ist in der Tat ein kleines Juwel in der Landschaft des Ap­pen­zel­ler­lands.

Der Alpstein gespiegelt im Fälensee

Der Alpstein - Klein und doch sehr mächtig

Trotz seiner im Vergleich zu anderen Alpen­gipfeln eher geringen Höhe - höchster Berg ist der Säntis mit rund 2'502 m - wirkt der Alpstein als nord­östlichster Teil der Schweizer Vor­alpen und mit nur knapp 30 km Entfernung zum Bodensee (rund 400 m.ü.M.) sehr mächtig.

 

 

 

Der Alpstein - An exponierter Lage in Wind und Wetter

Aufgrund seiner exponierten Lage am Alpennordrand zeigen sich die Wetterverhältnisse im Alpstein zeitweise wechselhaft und un­be­stän­dig. In Verbindung mit seiner alpinen und steinigen Natur hat der Alpstein dadurch teilweise den Charakter eines Hochgebirges.

 

 

 

Der Alpstein - Ein Ketten- und Faltengebirge

Das Alpsteinmassiv besteht aus drei markanten, in Ketten angeord­ne­ten Bergzügen, welche parallel von Südwesten nach Nordosten ver­lau­fen. Nur der Lisengrat, die Verbindung zwischen den beiden Gipfeln Altmann und Säntis, verläuft quer zu den Hauptgraten.

 

 

 

Der Alpstein - Steile Flanken und funkelnde Bergseen

Die Gebirgszüge sind eher steil und die Täler tief eingeschnitten. Von den drei zwischen den Alpsteinketten eingebetteten Bergseen (See­alp­see, Sämtisersee und Fählensee) hat nur der Seealpsee ei­nen ober­irdischen Abfluss. Viel Wasser versickert direkt in zahlreichen Rissen, Höhlen und Dolinen im Kalk des Alpsteins.

 

 

 

 

Als Freizeitgebiet ist der Alpstein bei Wanderern und Erholung­suchenden sehr beliebt. Dazu tragen ver­schie­dene Faktoren bei:

Natur & Umgebung: Mit seinen drei Bergseen und den drei Berg­ketten auf kleinem Raum ist der Alpstein sehr idyllisch und ab­wechs­lungs­reich. Gleich verhält es sich auch mit der Vegetation und Tierwelt. Je nach Jahreszeit und Lage ist die Blumen- und Pflanzen­welt einzigartig schön und üppig. Weiter lassen sich mit etwas Glück verschiedene ein­heimische Wildtiere wie Steinbock und Stein­adler beobachten. 

 

 

 

Erschliessung & Genuss: Der Alpstein verfügt über ein sehr gut aus­gebautes Wanderwegnetz. Naturliebhaber können aus unzähligen Wanderwegen wählen - vom einfachen Spaziergang bis zur an­spruchs­vollen Bergwanderung. Die Dichte an Berggasthäusern ist zudem einzigartig hoch, wodurch sich viele Möglichkeiten zur Ver­pfle­gung, Übernachtung und Geselligkeit ergeben.

 

 

 

Lage & Verkehr: Der Alpstein liegt in der Ostschweiz in der Nähe von Schweizer und süddeutschen Ballungszentren. An seinen Rändern ist der Alpstein mit Luftseilbahnen erschlossen. Bergstationen finden sich auf dem Säntis, dem Kronberg, der Ebenalp, der Alp Sigel, der Alp Gamplüt, der Staubern und dem Hohen Kasten.

 

Weitere Fakten & Zahlen zum Alpstein finden sich in Wikipedia.

 

 

Appenzell | Alpstein | Appenzellerland | Schweiz
Appenzellerlinks.ch - Bitte melden Sie tote Links hier.

© F. Zirn, Heiden

Zum Seitenanfang